Was findet Ihr auf meiner Seite?

 

Die Umwelt ist wichtiger denn je geworden. Eine Tatsache, die mir auch erst seit einigen Jahren bewusst ist und mir täglich bewusster wird. Oft durch die Lektüre aktueller Seiten und manchmal durch Begegnungen und Gespräche, die mich zum Nachdenken und Umdenken bringen. Da es hier um nachhaltige Themen geht,  heißt eine meiner Kategorien „nach(haltig)denken“.

Außerdem schreibe ich kleine Anekdoten aus dem Leben einer Mutter, Hausfrau,Partnerin etc.. Es hilft ungemein, wenn man liest, dass man nicht alleine ist, dass Missgeschicke auch anderen passieren und wenn man/frau Tipps bekommt.

Alltag

Als Mutter, Partnerin, Freundin und Angestellte hat man viele Persönlichkeiten. In meinem Fall kommen, wie bei vielen unter Euch, noch Haushalt, Haustiere (in meinem Fall Katzen) und Hobbys hinzu. Welche akrobatischen Handlungen zu Katastrophen führen und welche mein Herz erwärmen beschreibe ich unter anderem in meinem Blog unter der Rubrik „Alltag“. Viel Spaß!

SEO-Tipps

Als Webpoetin vereine ich Kreativität und Wissen rund um das Thema „Suchmaschinen“. In meinem Blog verrate ich kleine Tricks, teile wichtige Neuigkeiten aus dem Netz und informiere Euch über neue Bücher, Tools etc.

Nach einiger Zeit in der ich als freie Texterin und Sprecherin mit Grundkenntnissen im Suchmaschinen-Dschungel unterwegs war, habe ich beschlossen mich in diesem Bereich weiterzubilden.
Inzwischen habe ich mit einer 1,0 das Feld im Bereich SEM weitestgehend im Griff.
Hier müssen insgesamt mindestens 2000 Wörter stehen, das ist ne Menge. Na dann mal los, auf dass mich der Crawler findet, mag und indiziert.

Crawler: Die Suchmaschinen setzen diese kleinen „Spider“ ein um automatisiert das Internet zu durchforsten und Seiten zu indizieren. Sprich alle Seiten im Netz für die Suchmaschinen einzustufen. Sie versuchen nach einem gewissen Algorithmus deren Relevanz für den User einzustufen.

Google, diesen Namen werde ich öfter nennen, auch wenn es noch bing und Yahoo gibt, aber das ist mit großem Abstand der Marktführer! Und so ungerecht es klingt, der hat das Sagen. Wenn Google Dich nicht mag, kann es im Netz schnell vorbei sein. Aber keine Angst, diese Suchmaschine tut nichts. Außer man will sie, und damit die User, veräppeln. Das mag Google gar nicht und wird dann ziemlich fies. BMW kann Euch davon ein Liedchen singen!

Inzwischen, das alles ist ja schon über 10 Jahre her, hat sich der Autokonzern gefangen. Und sie haben Onlinemarketing verstanden und nutzen die Möglichkeiten, die das Netz bietet, ziemlich gut. U.a. mit einem lustigen YouTube-Kanal.

Es gibt viele Möglichkeiten die Suchmaschinen zu betrügen. Google kennt sie alle und straft sie immer ab.